650.000 Euro Förderung für Leichtbauforschung

Der Forschungsschwerpunkt (FSP) Leichtbau der Hochschule Landshut erhielt eine Förderung von rund 650.000 € vom Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst. Das Geld wird zum Ausbau der Forschungsstrukturen genutzt. Die Förderdauer beträgt insgesamt drei Jahre.

Prof. Dr. Karl Stoffel

„Der Förderbescheid ist eine erneute Anerkennung für die hohe Reputation des Schwerpunkts und der Qualität der Forschung an der Hochschule Landshut.“
(Hochschulpräsident Prof. Dr. Karl Stoffel)

Prof. Dr. Otto Huber

Prof. Dr. Otto Huber leitet den Forschungsschwerpunkt in Landshut mit dem Kompetenzzentrum Leichtbau (LLK). Die Themen umfassen Forschungs- und Entwicklungsprojekte auf den Gebieten Leichtbauwerkstoffe, -konstruktion und Fertigungstechnologien.

Informationen zum Forschungsschwerpunkt Leichtbau an der Hochschule Landshut

Mit dem 2002 gegründeten Leichtbau-Cluster (LC) der Hochschule Landshut steht zusätzlich ein wichtiges Netzwerk für den Kontakt zur Wirtschaft und anderen Forschungseinrichtungen sowie zum Wissens- und Technologietransfer zur Verfügung.


Quelle und weitere Infos: Hochschule Landshut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.