Bearbeitungszentrum für große Bauteile aus Al oder Mg

Bearbeitungszentrum für große Bauteile aus Al oder Mg

Ab November dieses Jahres wird das erste SP-Bearbeitungszentrum bei einem führenden Automobilzulieferer in Polen bis zu 300.000 Strukturbauteile pro Jahr produzieren. (Quelle: Anger Machining / Factory)

Für Strukturbauteile und großvolumige Komponenten aus Aluminium und Magnesium gibt es derzeit kein spezialisiertes Bearbeitungszentrum. Dieser Meinung ist man bei Anger Machining und will die Lücke nun mit der neuen SP-Maschinengeneration schließen.

Die Dimensionierung der Maschine aus der SP-Reihe erlaubt sogar die Bearbeitung von großen Batteriewannen. Und obwohl es sie bis heute nur am Computer gibt, wurde die erste Anlage schon verkauft.

Ab November 2018 werde das erste SP-Bearbeitungszentrum bei einem führenden Automobilzulieferer in Polen bis zu 300.000 Strukturbauteile pro Jahr produzieren. Und auf der AMB in Stuttgart im September wird das Maschinen-Konzept erstmals öffentlich vorgestellt.

„Viele Zulieferbetriebe weichen auf Tischlerfräsen oder auf Maschinen aus dem Formenbau aus, denn Serienmaschinen für große Komponenten sind zu marktkonformen Preisen bisher nicht erhältlich.“
(Bernhard Morawetz, Geschäftsführer, Anger Machining)

Dass die SP-Maschinen für großvolumige Leichtbauteile aus Aluminium oder Magnesium gedacht sind, zeigen die beeindruckenden Dimensionen: Die Außenabmessungen der SP X2000-Modelle von 5000 x 4100 x 3250 mm bzw. der SP X3000-Modelle 5000 x 5100 x 3250 mm verfügen jeweils über einen Rotationsdurchmesser der Bauteile von 1.000 mm. Der Verfahrweg der für die Modellbezeichnung verantwortliche X-Achse beträgt bei den beiden Modellen 2.000 mm bzw. 3.000 mm, die Y-Achse jeweils 900 mm und die Z-Achse 630 mm.

Gefertigt werden können damit etwa Batteriewannen, Quer-, Längs-, Motor- und Gehängeträger, Stoßdämpferbrücken, Motorhalter oder Schweller. Da die SP-Maschinengeneration auch als Doppelspindler erhältlich ist, können etwa zwei Batteriewannen gleichzeitig und fünfachsig gefräst, gebohrt und entgratet werden. Palettenwechsler erlauben die rasche Be- und Entladung der Bearbeitungszentren.


Quelle und weitere Infos: Factory Net

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.