BMW nutzt für iNext Carbon im Materialmix

BMW wird auch im iNext Carbon als Leichtbau-Werkstoff einsetzen. Der Automobilhersteller setzt jedoch anders als bei den Modellen i3 und i8 auf einen Materialmix mit Stahl und Aluminium.

Wie viel CFK in den neuen Modellen verwendet werden soll, ist noch nicht bekannt. Jedoch hat SGL Carbon in seiner Pressemitteilung zur Partnerschaft mit BWM bestätigt, dass es die Fasern und Gelege für den iNext liefern wird. Und dass sich dieses Projekt in Bezug auf die Menge der verwendeten Carbonfasern nach dem i3 an zweiter Stelle einreiht.

Der iNext soll trotz seiner Größe im Format eines X5 und seines großen Akku-Pakets verhätlnismäßig leicht sein. Der Hersteller verspricht 600 km Reichweite. Gleichzeitig kann der iNext in unter vier Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen.


Quelle und weitere Informationen: Bimmer Today, SGL Carbon

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.