Bodo Möller Chemie erweitert Spektrum durch Kooperation mit Porcher

Bodo Möller Chemie ist eine enge Kooperation mit dem französischen Faser- und Gewebespezialisten Porcher Industries eingegangen und wird damit zum Komplettanbieter für Composite-Materialien, Harze und Fasern für die Aerospace- und Automotiveindustrie. Porcher Industries gehört zu den weltweit führenden Anbietern von technischen Textil- und Thermoplastlösungen und liefert ein umfassendes Sortiment von Geweben, Gelegen, Matten und Garnen.

Neben Harzen und Additiven kann Bodo Möller Chemie so auch Fabrics, Scrims, Mats und Prepregs aus Glasfasern, Kohlenstofffasern und Aramid im Paket mit den passenden Harzen bieten und so eine breites Spektrum technischer Lösungen bedienen. Im Fokus stehen dabei Industrien wie die Luft- und Raumfahrt sowie die Automobilindustrie mit dem Schwerpunkt E-Mobility und Hersteller moderner Sportgeräte aus ultraleichten Verbundwerkstoffen.

„Die Partnerschaft mit Porcher Industries macht uns zu einem kompetenten One-Stop-Shop im Wachstumsbereich rund um modernste Verbundwerkstoffe und ihre Verarbeitung. Neben der erweiterten Produktpalette profitieren unsere Kunden von der ebenfalls über Jahre gewachsenen Erfahrung in der Anwendung dieser Komponenten.“
Frank Haug, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bodo Möller Chemie Gruppe.

Bild oben: Mit ihrem umfassenden Sortiment von Geweben, Gelegen, Matten und Garnen erweitert Porcher das Angebotsspektrum der Bodo Müller Chemie. (Quelle: Porcher Industries)


Quelle und weitere Infos: Pressemitteilung, Plastverarbeiter

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.