Bugatti stellt Leichtbau-Hypercar vor

Bugatti stellt Leichtbau-Hypercar vor

Der Bugatti Bolide bricht in Bezug auf das Gewicht alle Rekorde. (Quelle: Bugatti)

Der französische Automobilhersteller Bugatti präsentiert mit der experimentellen Studie des Bugatti Boliden ein radikal leichtes Fahrzeug. Das Trockengewicht des rennstreckenorientierten Hypersportwagens liegt bei 1.240 kg. In Kombination mit einem W16-Motor führt dies zu einem Leistungsgewicht von nur 0,67 kg/PS.

Die simulierte Beschleunigung von null auf 100 km/h liegt bei 2,17 s, 300 km/h erreicht der Bolide in 7,37 s. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei deutlich über 500 km/h.

Das leichte Monocoque besteht wie der daran angeflanschte integrale Vorderwagen und der glatte Unterboden aus hochfestem CFK. Der Heckrahmen wurde als Stahlschweißbaugruppe mit einer Wandstärke von 1 mm ausgeführt.

Gewicht wurde unter anderem auch in der Bremsanlage und im Fahrwerk gespart. So wiegen beispielsweise die Bremssättel der Keramik-Rennbremse jeweils 2,4 kg, die geschmiedeten 18-Zoll-Räder aus Magnesium mit Zentralverschluss wiegen vorne 7,4 kg und hinten 8,4 kg. Über eine Serienversion des Boliden wurde noch nicht entschieden.


Quelle und weitere Infos: Springer, Auto Motor Sport.de, Motor1.com. Newcarz.de

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.