Carbonfaser-Verbundwerkstoffe für Flugzeug-Primärstrukturen

Carbonfaser-Verbundwerkstoffe für Flugzeug-Primärstrukturen

Carbonfaserbasierte Verbundwerkstoffe für Primärstrukturen in der Luftfahrt (Quelle: SGL Carbon)

Solvay und SGL Carbon entwickeln gemeinsam Carbonfaser-Verbundwerkstoffe für die Primärstrukturen von Verkehrsflugzeugen. Im Rahmen dieser Kooperation sollen erstmals Faserverbundwerkstoffe auf Basis von Large-Tow-Carbonfasern von SGL Carbon und Harzsystemen von Solvay zur Marktreife gebracht werden.

Die Vereinbarung umfasst Technologien mit Duroplast- und Thermoplast-Verbundwerkstoffen. Grundlage für die Zusammenarbeit sind die Expertise von SGL Carbon in der Großserienfertigung von Carbonfasern sowie die führende Rolle von Solvay als Lieferant von hochentwickelten Materialien für die Luftfahrtindustrie.

Faserverbundwerkstoffe in der Luftfahrt sind ein Milliardenmarkt, der im kommenden Jahrzehnt stark wachsen wird. Faserverstärkte Kunststoffe können dazu beitragen, die Kosten und CO2-Emissionen von Flugzeugen zu senken und für eine höhere Produktions- und Kraftstoffeffizienz sorgen.

Bild oben: SGL Carbon Large-Tow-IM-Carbonfaser Produktion am US-Standort Moses Lake. (Quelle: SGL Carbon)


Quelle und weitere Infos: B4BSchwaben.de, Kunststoffe.de

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.