DLR und ILK als Nachbarn? Hier sind noch Plätze frei!

DLR und ILK als Nachbarn? Hier sind noch Plätze frei!

In Dresden entstehen neue Räumlichkeiten für Technologieunternehmen und Gründerteams – in direkter Nachbarschaft zu den ersten Mietern: das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) sowie das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK), das zur Technischen Universität Dresden gehört.

„Start-up-Firmen sollen sich dort weiterentwickeln und langfristig den Mittelstand stärken.“
(Prof. Hubert Jäger vom ILK)

Die ehemalige Fabrikanlage „Die Universellen Werke“ an der Zwickauer Straße in Dresden wurde nach ihrer Sanierung Anfang Mai eröffnet und sei derzeit sehr gefragt, berichtet das Portal Sächsische.de. Hier werden künftig vor allem Technologien im Bereich Leichtbau entwickelt und an neuen Materialen geforscht.

Auf einer Fläche von 5.100 qm gibt es große Industrielofts für Technologieunternehmen, aber auch kleinere Büros für Gründerteams.


Informieren leicht gemacht – der Leichtbauwelt-Newsletter – Hier kostenlos abonnieren und leicht auf dem Laufenden bleiben!


Quelle und weitere Infos: Sächsische.de

 

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.