Dronen: Cobra kooperiert mit HG Robotics

Dronen: Cobra kooperiert mit HG Robotics

Cobra International, Thailand, arbeitet mit HG Robotics, einem der führenden Drohnenhersteller, der sich auf unbemannte Flugzeuge (UAVs) für den landwirtschaftlichen Markt spezialisiert hat, an einer Rumpfabdeckung aus Verbundwerkstoffen für die modernen Tigerdrohnen.

Die mehrrotorigen Tigerdrohnen tragen typischerweise Sprühgeräte oder Kameras. Die quadratische Rumpfabdeckung von 420 mm schützt die elektronischen Steuerungen der Drohne und
bildet eine aerodynamische Verkleidung zwischen dem zentralen Rumpf und den vier  Rotorarmen des Flugzeugs.

Das Cobra Design- und Entwicklungsteam wählte ein Verbundlaminat aus Glasfaser Verstärkungen für die Abdeckung – die die von der Drohne verwendeten GPS-Signale nicht stören – und kombiniert mit Epoxid-Laminierharzen.

Das thailändische Unternehmen konstruierte auch alle Formwerkzeuge für das Projekt. Die 2-teilige Aluminiumform wurde produziert von einem der langjährigen Werkzeugpartner und sorgt für eine ausgezeichnete Oberflächengüte des Teils mit minimiertem Beschnitt und Nachbearbeitung. Die Formteile können so direkt einen Lackier- und Klarlackierprozess durchlaufen.


Quelle und weitere Infos: JEC, Cobra

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.