Enlighten Award 2020: Wie Gewinner leicht bauen

Enlighten Award 2020: Wie Gewinner leicht bauen

Mit dem Enlighten Award des Unternehmens Altair werden jährlich besondere Leichtbau-Lösungen für die Automobilindustrie ausgezeichnet. Der Preis wird in vier Kategorien verliehen. 2020 geht die Auszeichnung an:

  • Kategorie Full Vehicle:
    Harley Davidson Motor Company – hat die Energiekapazität seines Elektro-Motorrads Livewire um 90 % erhöht und dabei gleichzeitig das Verhältnis von Energiekapazität zur Fahrzeugmasse um 60 % verbessert.
  • Kategorie Module:
    Toyota – entwickelte einen freistehenden spritzgegossenen Rückrahmen für zwei Insassen ohne eingegossene Verstärkung für den 2021 Sienna. Dabei wurden 15 Einzelkomponenten in einem Spritzguss-Bauteil vereint. So konnten die Kosten um 15 % und das Gewicht um 30 % reduziert, die Sicherheit dafür deutlich verbessert werden.
  • Kategorie Enabling Technologie:
    Mubea entwickelte eine Blattfeder aus glasfaserverstärktem Polymer (GFK) und erzielte Gewichtseinsparungen bis 75 % verglichen mit einer klassischen Mehrschicht-Stahlfeder.
  • Kategorie Future of Lightweighting:
    Marelli entwickelte einen neuen modernen formgepressten Achsschenkel, der 25 % Gewicht gegenüber einer Aluminiumversion beim Jeep Compass einsparte und sogar nur etwa halb so viel wie die Gusseisenausführung auf die Waage bringt.

Bild oben: Das Harley-Davidson LiveWire ist ein Elektro-Motorrad mit dynamischem Fahrerlebnis. Um die Ziele in punkto Reichweite, Beschleunigung und Handling zu erreichen, wurde die Energiekapazität des Fahrzeugs um 90 % erhöht, und dabei gleichzeitig das Verhältnis von Energiekapazität zur Fahrzeugmasse um 60 % verbessert. Die Karosserie-Steifigkeit wurde um 143 % und 97 % in den beiden Hauptrichtungen erhöht, wobei die Rolling Chassis Masse um 2,3 kg reduziert wurde. (Quelle: Altair Engineering | www.alessiobarbanti.com)


Quelle und weitere Infos: Pressebox, Automobil-Industrie

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.