Euroguss: So kommen Druckgießereien zu mehr Ressourceneffizienz

Euroguss: So kommen Druckgießereien zu mehr Ressourceneffizienz

Druckgießereien arbeiten sehr energieintensiv, die Kosten für Energie machen einen hohen Anteil an ihrer Kostenstuktur aus. Wer mit Ressourcen sparsam umgeht, kann hier sparen und zugleich die Umweltbelastung senken. Und er bewegt sich im Rahmen gesetzlicher Vorgaben, die immer strenger werden. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten.

  • Ein Forschungsprojekt hat entsprechende Maßnahmen am Beispiel der besonders energieintensiven Aluminiumdruckgussindustrie ermittelt. Hier gilt: Nicht nur eine Maßnahme hilft, es müssen viele miteinander kombinert, Wertschöpungsketten untersucht und einzelnen Maßnahmen unternehmensübergreifend analysiert und bewertet werden.
  • Unternehmen der Druckgussbranche können ihren Energieverbrauch auch durch ein rechnergestütztes, nach DIN EN ISO 50001 zertifiziertes Energiemanagement überwachen. So erkennen sie beispielsweise Leckagen im Druckluftversorgungssystem und andere Verschwendungen und sind in der Lage, diese zu beheben. Hierbei hilft nicht zuletzt auch die Digitalisierung.
  • Ein moderner Maschinenpark ist ebenfalls Garant für den sparsamen Umgang mit Rohstoffen und Energie. Energieverbrauchsanalysen zeigen die Schwachstellen im Druckgießprozess auf. Diese können auch in der Peripherie liegen: so lässt sich etwa Abwärme nutzen oder die Beleuchtung der Produktionshallen auf LED-Leuchtmittel umstellen.
  • Auch wenn die Herstellung von Druckgussteilen energieintensiv ist – die Bauteile selber haben das Potenzial, Energie und Ressourcen zu sparen. Sie ersetzen zum Beispiel andere, materialintensivere Verfahren. Und sie lassen sich so konstruieren, dass die Werkstoffeigenschaften ideal ausgenutzt werden. Hier hilft auch, dass moderne Maschinen mit einer Ausschussrate nahe 0% arbeiten. Nicht zuletzt ist Druckguss auch aus recyceltem Metall möglich – und die Teile lassen sich ebenfalls am Ende ihre Lebenszeit recyclen.

Die Euroguss vom 14. bis 16. Januar 2020 in Nürnberg versammelt Experten der Druckgussindustrie weltweit – dort werden Ressourceneffizienz und Umweltschutz einer der Schwerpunkte sein.

Bild oben: Die Euroguss 2020 ist der Treffpunkt der Druckgussbranche. (Quelle: NuernbergMesse / Frank Boxler)


Informieren leicht gemacht – der Leichtbauwelt-Newsletter – Hier kostenlos abonnieren und leicht auf dem Laufenden bleiben!


Quelle und weitere Infos: Euroguss

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.