Foam Expo Konferenz: Redner und Programm

Foam Expo Konferenz: Redner und Programm

Ab 10. September finden in Stuttgart zwei für den Leichtbau interessante Fachmessen statt: Die Composites Europe und die Foam Expo Europe. Grundsätzlich sind geschäumte Werkstoffe aufgrund ihres geringen Eigengewichts ein interessantes Material für den Leichtbau. Und so lohnt sich durchaus auch ein Blick in die Welt des luftigen Materials, das so variantenreich ist.

Die Foam Expo Conference widmet sich den Markttrends, Möglichkeiten und Herausforderungen in der Fertigung technischer Schaumstoffanwendungen für die Automobil-, Verpackungs-, Luftfahrt-, Bau-, Medizin-, Sport- und Freizeitindustrie. Im Fokus des Konferenzprogramms stehen Martkentwicklungen, neue Regularien, die Optimierung von Herstellungsverfahren, Forschung & Entwicklung, Innovation, Technologien wie die additive Herstellung, die Reduzierung von Ausschuss und Abfall, Förderung der Kreislaufwirtschaft und das Thema Nachhaltigkeit innerhalb der Lieferkette.

Das Konferenzprogramm wird als pdf im Tausch für Ihre Kontaktdaten zum Download auf der Seite der Foam-Expo angeboten.

Wer nur einen kurzen Blick auf die Themen werfen möchte oder vorab zu dem einen oder anderen Referenten Kontakt aufnehmen möchte, für den haben wir hier das Programm in Kürze zusammengetragen:

Dienstag 10.09. (9:30 Uhr bis 16:30 Uhr)

  • Eröffnungsrede: Die globalen Trends im Markt für Polymerschaumstoffe
    (Bart ten Brink, Europur)
  • Podiumsdiskussion: Wettbewerb schaffen – Die Dynamik in der Lieferkette der Schaumstoffindustrie
    (Marvin Langer, Palziv; Duncan Geddes; Technical Foams Services; Michael Riedel, Foam Partner; moderiert von: Bart ten Brink, Europur)
  • Präsentationen: Neuigkeiten aus der Schaumstoffherstellung  – Additive, Reduzierung der Zellgröße, Steglosformverfahren und Schaumsimulationen
    (moderiert von: Volker Altstädt, Polymer Engineering)
    – Qualifizierung von 3D-gedruckten Schaumstoffen für den Fahrzeugvalidierungsprozess (Lukas Knorr, BMW Group)
    – Vorschäumen von expandierbaren Polystyrolperlen (EPS) ohne Dampf (Johannes Görl, Neue Materialien Bayreuth)
    – Transparente, wärmedämmende, nanozelluläre Schaumstoffe auf Basis von PMMA (Miguel Angel Rodriguez Perez, UVa)
    – FOAM – Simulation und numerische Vorhersage der Expansion von Polyurethanschaumstoffen (Dariusz Niedziela, Fraunhofer ITWM)
  • Podiumsdiskussion: Wettbewerbsfähigkeit und Ertragssteigerung durch Reduzierung von Ausschuss und Abfall und Implementierung einer effektiven Bestandsführung.
    (Tim Maharrey, Fxi; Benjamin Reisman, Palziv; moderiert von: Stefan Hermes, Mercurius International Trade & Management)
  • Podiumsdiskussion: Business Case – Digitalisierung einer Fertigungslinie bis hin zur Implementierung
    (Francois Desné, Recticel; Miodrag Konstantinovic, Hennecke; Angel Vinas, IPF; moderiert von: Ian Gardner, IBM)

Mittwoch 11.09. „F&E und Innovation bei Schaumstoffen, Eigenschaften und Anwendungen“ (09:30 Uhr bis 16:30 Uhr)

  • Präsentationen: Verbesserung der thermischen Wirkungsgrade von Polymerschaumstoffen
    (moderiert von: Miguel Angel Rodriguez Perez, UVa)
    – Reduzierung der Wärmeleitfähigkeit in Polymerschäumen – Methodik & Fallstudien (Cristina Saiz-Arroyo, CellMat Technologies)
    – Die neue Generation von Polymerschaumstoffen (Alexander Müller, Sumteq)
  • Präsentationen: Die Schaumstoffbänder: Untersuchung von Herstellungsproblemen bei Schaumklebebandanwendungen
    – Trennfolien für Schaumklebebänder (Alexander Betz, Infiana)
    – Polyolefinschaumstoffe für flexible semistrukturelle Klebeanwendungen (Satish Palika, Sekisui Alveo)
  • Präsentationen: Untersuchung von Materialanforderungen und Möglichkeiten für Schaumstoffe in der Fahrzeugelektrifizierung – Wärmemanagement, Schalldämmung und Schutz in extremen Umgebungen
    (moderiert von Andrew Kee PhD, The Woodbridge Group)
    – Neuartige Schaumstofflösungen für zukünftige akustische und thermische Anforderungen an Elektrofahrzeuge (Kay Kosar, Foam Partner)
    – Silikonschaumsysteme in eMobility-Anwendungen (Sebastian Kärcher, Rampf, & Johan Peters, Huntsman)
  • Präsentationen: Formgebung von Leichtbauteilen auf Basis von EPP
    (moderiert von Thomas Neumeyer, EPP Forum)
    – Leichtbau – Die Vorteile der EPP-Richtlinie für die Gestaltung von EPP-Teilen (Mark-Alexander Zwecker, ISL Schaumstoff-Technik & Thomas Doll, Ruch Novaplast)
    – Verständnis des ATECARMA-Prozesses für die Konstruktion von EPP-Bauteilen (Helmut Bouillon, Teubert Maschinenbau & Thorsten Michel, T. Michel Formenbau)
  • Präsentationen: Trends, Anforderungen und Prozesse der Endanwendertechnologie für zukünftige Anwendungen
    (moderiert von Andrew Kee PhD, The Woodbridge Group)
    – Anwendung: Flugzeugkissen – Anforderungen und neuer Ansatz (Norbert Hessenberger, Greiner Aerospace)
    – Multifunktionale technische Schaumstoffe für die Luft- und Raumfahrtindustrie (Stéphane Hatterer, FACC)
    – Anforderungen und Schaumtypen für VELUX-Fenster (Martin Sørensen, Velux)
    – Medizintechnische Weichschaumstoffe: Anforderungen, Trends und Herausforderungen (Adam Szpilewski, Arjo)

Donnerstag 12.09. „Nachhaltigkeit“ (09:30 Uhr bis 14:30 Uhr)

  • Keynote: Umsetzung der EU-Kreislaufwirtschaft: Was Sie von der EU und den nationalen Regierungen in den kommenden Jahren erwarten können.
    (Caroline McGarvey, Ikea; Michel Baumgartner, Europur; moderiert von Elisa Setien, EUMEPS)
    – Kreislaufwirtschaft im Bauwesen: Eine europäische Perspektive für PU (Arnaud Duvielguerbigny, PU Europe)
  • Podiumsdiskussion: Umsetzung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes
    (Caroline McGarvey, Ikea; Michel Baumgartner, Europur; Arnaud Duvielguerbigny, PU Europe; Elisa Setien, EUMEPS)
  • Präsentationen: Den Kreis schließen: Überwinden der größten Hindernisse für das Recycling in der Schaumstoffindustrie
    (moderiert von Wolfgang Friederichs, PU Magazin)
    – Ein Fahrplan für das nächste Jahrzehnt für einen geschlossenen Recycling-Kreislauf für EPP (Jens Grunwald, JSP)
    – Wiederverwertung von Polystyrol durch Auflösung (Solenne Brouard Gaillot, Polystyvert & Stuart Roby, The Vita Group & Rémi Beulque, Ecomobilier)
  • Präsentationen: Herausforderungen bei der Kommerzialisierung von biobasierten Materialien / Green Chemistry
    (moderiert von Wolfgang Friederichs, PU Magazin)
    – Biobasierter und biologisch abbaubarer Partikelschaum für Verpackungsanwendungen (Nabila Idrissi, Kaneka Belgium)
    – Biobasierte Materialien – Herausforderungen und Chancen im Polyurethanschaummarkt (Jens Eulitz, Polygreen Chemicals)
    – Neue Fortschritte bei biobasierten Polyolen (Marcel Dartee, Cargill)
    – Wie geht man mit dem unangenehmen Geruch von Polyurethanschaum um? (Lidwine Navarro, Breyner)

Die Konferenz wird durch ein weiteres Format „360 Sessions track“ ergänzt, das in interaktivem Rahmen ein Netzwerken und gegenseitigen Austausch zu verschiedenen Themen ermöglichen wird.

Mittwoch 11.09. ab 09:30 Uhr

  • Material Jam Session: Materialforschung, -entwicklung und -innovation bei Hochleistungsschaumstoffen
    – Metallschäume – Fertigung und Anwendungen (Thomas Hipke, Fraunhofer IWU)
    – Polypropylen-Perlenschäume – Leichtgewicht und Konstruktionsmaterial für die Zukunft (Thomas Neumeyer, EPP Forum)
    – Auxetic Schaumstoff: Mehr mit weniger (Keith M. Azzopardi, Thought3D)
  • Runder Tisch: Untersuchung des Potenzials additiver Fertigung in der Schaumstoffindustrie
    (Keith M. Azzopardi, Thought3D & Luca Faggin, Crocs)
  • Workshop: Verklebung von Schaumstoff mit anderen Materialien (Wolfgang Wittwer, H.B.Fuller)
  • Runder Tisch: Neukonzipierung von Schaumstoffen und Untersuchung von (neuen) Verarbeitungstechnologien, die sie benötigen.
    (Christoph Mack, Fraunhofer ICT)
    – Schaumqualität vom Feinsten – Wie erreicht man die nächste Stufe der Schaumqualität in der Schaumextrusion? (Rolf Heusser, Promix Solutions)
    – Kernpressverfahren, CCM – Sandwichbauteile in Minutenschnelle hergestellt (Henrik Sköldengen, Diab & Daniele Tammaro, Sulzer)
  • Fortsetzung der Material Jam Session
    – Gewichtseinsparung ohne Leistungseinbußen (Bert Suffis, JSP)
    – Hochleistungs-Partikelschaumstoffe (Achim Löffler, BASF)
    – Maßgeschneiderte Eigenschaften für optimierte Schaumleistung (Magdalena Sandström, Diab Int)
    – Individueller Schutz durch Gummischäume (Olivier Pillard, Interep)

Donnerstag 12.09. Sessions Nachhaltigkeit (bis 12 Uhr)

  • Runder Tisch: Abschaffen von Materialien mit hohen VOC-Emissionen: Püfungsstandards und Rohstoffbeschaffung
    (Hans Peter Schlegelmilch, imat-uve)
  • Runder Tisch: Untersuchen des Einsatzes von Flammschutzmitteln bei gleichzeitiger Wahrung von Materialleistung und -kosten
    (Patrick de Kort, Europur)
  • Runder Tisch: Erfüllen der REACH-Verordnung – die neuen gesetzlichen Normen für gefährliche Chemikalien
    – Update zu Diisocyanaten unter REACH (Joerg Palmersheim, ISOPA)

Quelle und weitere Infos: Composites Europe

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.