Gute Prognose für UD-Tapes

Die Marktstudie von Research & Markets sieht für thermoplastische UD-Tapes hohe Wachstumschancen. Das Marktvolumen wird von 2018 bis 2023 voraussichtlich um durchschnittlich 8,9 % jährlich wachsen. Der Hauptwachstumstreiber für diesen Markt ist der zunehmende Einsatz thermoplastischer Verbundwerkstoffe im Leichtbau.

Durch ihre Belastbarkeit können UD-Tapes als Konstruktionswerkstoffe eingesetzt werden und ermöglichen neue Bauteilgeometrien. Sie sind für Thermoumformung geeignet, durch Überspritzen lassen sich Funktionen und Komponenten integrieren. Im Vergleich zu anderen Methoden bei der Herstellung von faserverstärkten Kunststoffbauteilen bieten sie kürzere Zykluszeiten, schnellere Pre-Preg-Prozesse und zudem ein höheres Recyclingpotenzial als duroplastische Lösungen.

Genau das macht sie attraktiv für den Leichtbau in den Bereichen Luftfahrt und Verteidigung, Transport, Sportartikel, Industrie und anderen Branchen. Die Studie umfasst die aktuelle Marktgröße für thermoplastische UD-Tapes und ihre Prognose des weltweiten Marktes bis 2023, unterteilt nach Endverbraucherindustrien, Art der Faserverstärkung (Glasfaser, Kohlenstofffaser und andere), Kunststoffmatrix (PEEK, PA, PP, PPS) und Region (Nordamerika, Europa und Asien-Pazifik und der Rest der Welt).


Quelle und weitere Infos: K-Zeitung, Research & Markets (englisch, kostenpflichtig)

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.