McLaren: Mit Carbon zum Elektro-Sportwagen

McLaren: Mit Carbon zum Elektro-Sportwagen

Der britische Sportwagenhersteller McLaren präsentiert eine neue Leichtbau-Architektur für Fahrzeuge mit Hybridantrieb.

Die in Monocoque-Bauweise erstellte Carbonstruktur soll das zusätzliche Gewicht von E-Antrieb und Batterie kompensieren und zudem mehr Sicherheit bieten. Für den Bau werden neue Produktionsverfahren eingesetzt, die McLaren jedoch nicht näher beschreibt.

Das erste Fahrzeug mit einem kombinierten Antrieb aus Verbrenner und E-Motor, das auf der neuen Architektur basiert, soll im kommenden Jahr vorgestellt werden. Es leitet laut dem Unternehmen eine neue Familie elektrifizierter Supersportwagen ein, die als Grundlage für die Umsetzung eines rein batterieangetriebenen Sportwagens dienen werden.

Bild oben: Der erste Hybrid-Supersportwagen mit der neuen Leichtbau-Architektur ist voraussichtlich 2021 verfügbar. (Quelle: McLaren)


Quelle und weitere Infos: Springer Professional, Welt.de, PNP.de, Autohaus.de, Automobil Industrie

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.