Preiswürdig: LKW-Tür in Stahl-Leichtbau

Eine Leichtbautür für LKW ist in diesem Jahr mit dem German Innovation Award 2020 des Rats für Formgebung ausgezeichnet worden: Bewertete Aspekte waren die gute Umsetzung und die hohe Wirksamkeit für die Branche der Nutzfahrzeuge, Transport und Logistik.

Die wirtschaftliche Leichtbautür ist im Rahmen eines vom BMWI geförderten Forschungsprojekt als Kooperation von Edag Engineering, Fischer Hydroforming und Muhr Metalltechnik entstanden. Sie ermöglicht ein neues Kabinendesign und eine bessere Aerodynamik. Bei stahlintensiver Leichtbauweise erreicht die Tür durch aktuelle Umform- und Fügetechnik ein um 20 Prozent geringeres Gewicht als Vorgängermodelle.

Die Lkw-Tür verbindet dabei den wirtschaftlichen Leichtbau mit einem Plus an Aerodynamik und Sicherheit. Sie hat ein hydrogeformtes Rahmenprofil, das den Sichtwinkel nur sehr wenig verdeckt und trägt so zur Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer bei. Das Frame-Under-Glass-Konzept dient der optimierten Aerodynamik.

Nun ist es das erklärte Ziel des Unternehmens und der Partner in bilateraler Zusammenarbeit mit den Nutzfahrzeugherstellern und -zulieferern das gemeinsame Konzept in die Vorentwicklung und in die Serie zu bringen.

 


Quelle und weitere Infos: TÜV Rheinland, Springer Professional, German Innovation Award, Edag Engineering

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.