Class-A-Oberfläche aus SMC-Presse

Der nordirische Composites-Spezialist Creative Composites nutzt seit 2018 Pressen von Dieffenbacher für die Produktion von Class-A-Exterieurbauteile im SMC-Verfahren. Zwei Pressen vom Typ Compresseco sind im Einsatz. Ihr modularer Aufbau ermöglicht Presskräfte bis zu 30.000 kN und künftige Erweiterungen. Die Pressen sind prozessoptimiert konstruiert.

„Mit ihrem modularen System, das zukünftige Erweiterungen und Presskräfte bis zu 30.000 kN ermöglicht, war es die richtige Presse für die Anwendungen, die wir im Kopf hatten.“
(Jonathan Holmes, CEO von Creative Composites)

Sie verfügen über eine aktive Hochgeschwindigkeits-Parallelhaltung, die während des Pressvorgangs auftretende außermittige Momente verhindert und so für ein konstant paralleles Schließverhalten der Presse sorgt. Dank dieser Technologie, so der Hersteller, entstehen außerdem die Class-A-Oberflächen bereits in der Presse. Dafür nutzt der Anwender aus Irland das direkte In-Mould-Coating-Verfahren (IMC), bei der die Pressform zudem bauteilschonend geöffnet wird.

In den letzten Jahren hat der Maschinenbauer das Konzept der Compresseco weiter optimiert und deren Vorteile mit denen der Compresslite- und Compressplus-Baureihen zur neuen Fiberpress-Serie kombiniert.


Quelle und weitere Infos: Dieffenbacher, Composites in Manufacturing, Plastics Today, Plasticker

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.