REACH und Polyurethane – verträgt sich das?

Deckblatt der ersten Auflage des Leitfadens (Quelle: FSK)

Schaumstoffe aus Polyurethan sind leicht und vielseitig. Verwendet werden sie häufig als Polsterung, etwa in Autositzen. Jedoch sorgt das Beschränkungsverfahren nach der REACH-Verordnung für Diisocyanate, die Bestandteil von Polyurethanen sind, in der PUR-Branche für Verunsicherung und wirft dort zahlreiche Fragen auf.

Um die drängendsten Fragen zu beantworten, hat der Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e.V. (FSK) gemeinsam mit ISOPA/ALIPA einen Leitfaden herausgegeben. Dieser informiert über den Ablauf des REACH-Verfahrens, den derzeitigen Stand und nennt aktuelle Anforderungen.
Die 1. Auflage steht allen Interessenten frei zum Download (pdf) zur Verfügung. Die aktuelle 2. Auflage, die im September 2018 veröffentlicht wurde, erhalten ausschließlich FSK-Mitglieder über den FSK.

Quelle und weitere Informationen: FSK

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.