Roboter und Greifer: Funktionsintegration erfordert Leichtbau

Roboter und Greifer: Funktionsintegration erfordert Leichtbau

Im Trendbericht zur aktuellen Marktübersicht Roboter und Greifer erläutert Prof. Dr. Werner Hoffmanns für das Fachmagazin Plastverarbeiter, welche Gründe es für den Leichtbau bei der Konstruktion von Automationssystemen gibt.

Zum einen werden die Roboter dynamischer und energieeffizienter, je weniger Masse sie bewegen müssen. Zum anderen treibt die erhöhte Komplexität der Greifer deren Gewicht in die Höhe. Der Einsatz von Leichtbauelementen sorgt dann dafür, dass bei gleichbleibender Traglast der Handlingsysteme diese Funktionen für komplexe Anwendungen in den Greifer integriert werden können. Ein weiterer Aspekt des Leichtbaus bei Greifern sei der verstärkte Einsatz von 3D-gedruckten Kunststoffteilen.


Quelle und weitere Infos: Plastverarbeiter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.