Dosiersysteme dienen bisher dem Aufbringen von mehrkomponentigem Material bei der Herstellung von Composites. Nun rücken sie auch für den 3D-Druck in den Fokus.Weiterlesen

Das Raumfahrtunternehmen Orbex hat das weltweit größte 3D-gedruckte Raketentriebwerk auf einer Selective Laser Melting (SLM)Weiterlesen

Das Fraunhofer IKTS entwickelt eine Prüfmethode, anhand derer sich Fehler im 3D-Druck bereits während desWeiterlesen

Die inneren Werte zählen – was beim Menschen so sein sollte, trifft auf dieses MotorengehäuseWeiterlesen

Die Deutschen Edelstahlwerke (DEW) haben sich als Pulverhersteller für den 3D-Druck etabliert. Nun wollen sieWeiterlesen

AMC, die Automotive-Beratung des Leichtbau-Experten Rainer Kurek, hat mit dem luxemburgischen Unternehmen Gradel einen KooperationsvertragWeiterlesen

Laut Frost & Sullivan treiben Leichtbau und Fahrzeugelektrifizierung die Nachfrage nach Hochleistungskunststoffen weiter an. DieWeiterlesen

Die additive Fertigung – hier der 3D-Druckvorgang – bringt Zeit- und Kostenvorteile gegenüber der konventionellenWeiterlesen

Zwei Meldungen im November zeigen, dass sich die BASF das Thema additive Fertigung aufgreift. AnfangWeiterlesen

Additive Fertigungsverfahren eignen sich besonders für die Herstellung von Multimaterial-Leichtbauprodukten. Doch obwohl die in denWeiterlesen

Bei herkömmlichen 3D-Druck-Verfahren wird das Material üblicherweise gestapelt. Verstärkungen, um das Bauteil leichter aber gleichWeiterlesen

Viel zu sehen gab es beim Fraunhofer ICT auf der Fakuma und dabei auch vieleWeiterlesen