Eine hochauflösende Wärmebildkamera in der Lasersinter-Anlage der Neue Materialien Bayreuth GmbH ermöglicht es, die thermischen Vorgänge im Material während der pulverbasierten additven Fertigung detailliert zu analysieren und so den Prozess zu optimieren.Weiterlesen

Das Unternehmen Amexci hat in eine Selective Laser Melting Maschine SLM 500 investiert. Diese Maschine ist als erstes Quad-Laser System auf dem Markt für die schnelle und kostengünstige Produktion von großen Metallteilen ausgelegt.Weiterlesen

Um rasch große, kostengünstige und komplexe Geometrien herzustellen, ist die additive Fertigung mittels WAAM (Wire-arc Additive Manufacturing – das Lichtbogenschweißen) interessant. Welche Möglichkeiten sie bietet, lotet das Fachgebiet Fertigungstechnik der TU Ilmenau gemeinsam mit Fronius, dem österreichischen Experten für Schweißtechnik, aus.Weiterlesen

Am DLR wurde eine Imprägniertechnologie entwickelt, die die Herstellkosten von endlosfaserverstärkten thermoplastischen 3D-Druckfilamenten um bis zu 80% reduziert. Einfach in die Extruderdüse zu integrieren, ist das Verfahren auch industriell wirtschaftlich attraktiv.Weiterlesen