Leichtmetall-Werkstoffe für sicherheitsrelevante Fahrzeugkomponenten benötigen eine gute Crahsfestigkeit. Die Knetlegierung (AlMgSi) mit der Bezeichnung Trimal 53 eignet sich für Strukturteile mit hoher Festigkeit und Deformationsvermögen.Weiterlesen

Leichtbau geht auch im Maschinenbau: Die H&T ProduktionsTechnologie GmbH (HTPT) nutzt für ein neues Hochgeschwindigkeits-Transfersystem für Umformpressen die Vorteile von CFK und Aluminium. Ausgangspunkt war der Wunsch, die Komplexität der Anlage zu verringern und sie mit weniger Teilen zu realisieren.Weiterlesen

Zwei Schwergewichte der Aluminium-Branche engagieren sich für mehr Aluminium in der Mobilität der Zukunft: Mit der Gründung der gemeinnützigen Organisation Alumobility wollen Constellium und Novelis gemeinsam die Einführung von Karosserieblechen aus Aluminium in der Automobilindustrie vorantreiben.Weiterlesen

Mercedes-Benz will seine Tools für Crashsimulationen sowie Bauteilkonzeption und deren Präzision verbessern. Wie, das erklärte Thomas Behr, Leiter Rohbau-Engineering, Materialien und Realisierung bei Mercedes-Benz auf dem Leichtbau-Gipfel 2020 der Fachzeitschrift Automobil-Industrie.Weiterlesen

Zu den ersten Preisträgern des Alu-Profil-Awards gehört das Unternehmen Otto Fuchs mit einem Batterie-Trägersystem für Elektrofahrzeuge. Der Gesamtverband der Aluminiumindustrie e. V. (GDA) hatte erstmals einen Award für besonders innovative Strangpressprofil-Lösungen aus Aluminium ausgelobt.Weiterlesen

Der Automobilhersteller Jaguar Land Rover hat in einem Forschungsprojekt gezeigt, dass es möglich ist, einen Materialmix aus recyceltem und primärem Aluminium für die Karosserie zu verwenden.Weiterlesen

Klebeverbindungen sind für den Leichtbau unverzichtbar, denn sie besitzen ein sehr günstiges Verhältnis von Festigkeit zu Gewicht. Wissenschaftler des DLR ermitteln die Festigkeit von Klebungen anhand einer erweiterten Finite Element Methode.Weiterlesen

Kaiser Aluminium-Umformtechnik hat seine erste Servo-Spindelpresse in Betrieb genommen. Es handelt sich um eine Schuler-Anlage vom Typ PAR 360 SDT, die halbautomatisch hochkomplexe Fahrwerkskomponenten aus Aluminium fertigen wird.Weiterlesen