Das Eureka-Projekt PolyModSim widmet sich dem grenzüberschreitenden Leichtbau. Die beiden tschechischen Firmen Megatech und Comtes FHT arbeiten mit dem KIMW (Kunststoff-Institut Lüdenscheid) und Matplus an der Verbesserung von Hochleistungskunststoffen.Weiterlesen

Jaguar Land Rover erhöht gemeinsam mit dem Tucana Konsortium die Reichweite zukünftiger elektrischer Fahrzeuge durch innovative Verbundwerkstoffe. Verwindungssteifere und leichtere Karosserien versprechen ein dynamischeres Fahrerlebnis und eine weiter erhöhte Crashfestigkeit.Weiterlesen

Cevotec, Spezialist für Fiber Patch Placement, hat die Zertifizierung seines Qualitätsmanagementsystems (QMS) nach DIN EN ISO 9001:2015 erfolgreich abgeschlossen.Weiterlesen

In einem Hybridtextil wurden Verstärkungsfaser und Kunststoffmatrix in einem Gewebe vereint. Das Textil bleibt trotz eingewebter Matrix hochdrapierfähig und ist für endkonturnahe Umformungen geeignet. Im Prozess könnte es das bisher verwendete Organoblech ersetzen. Weiterlesen

Verbundmaterial reduziert gegenüber Stahl das Gewicht auch im Schiffbau. Weniger Gewicht reduziert die Emissionen, verkleinert die Motoren. Bald könnten Verbundwerkstoffe auch für Schiffe von 85 Meter Länge genutzt werden.Weiterlesen

Forscher der Purdue University haben eine kostengünstige, nachhaltige und umweltfreundliche Alternative zu Bindemitteln auf Formaldehydbasis entwickelt, wie sie beim Herstellen von Faserverbundplatten benötigt werden.Weiterlesen

Dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist es gelungen, die Außenhaut eines Seitenleitwerks dank eines Systems zur Strukturüberwachung effzienter zu dimensionieren und das Bauteil so noch leichter zu machen.Weiterlesen