Fassaden verstärken, Brückenteile reparieren, Balkone stabilisieren – zur Armierung und Instandhaltung sind faserverstärkte Kunststoffe in der Bau-Industrie ein beliebter Werkstoff. vombaur kennt als Composites-Experte die technischen, gestalterischen und organisatorischen Möglichkeiten für den Bau – und macht sie nutzbar.Weiterlesen

Derzeit wird in einem durch die Zukunftsinitiative simul+ geförderten Bedarfskonzept eine Potentialabschätzung und eine technisch-wirtschaftliche Bewertung für das CircEcon-Vorhaben erarbeitet. Ein Schwerpunkt werden Composites sein: vom kreislaufgerechtem Design über optimierte Ressourceneffizienz in der Produktion bis hin zu maximaler Abfallverwertung. Weiterlesen

Die BASF hat ihr Polyphthalamid-Portfolio Ultramid Advanced (PPA) um carbonfaserverstärkte Typen mit Füllungen von 20, 30 und 40 Prozent erweitert. Die neuen PPA-Varianten eignen sich, so der Hersteller, für besonders leichte Bauteile und können Aluminium und Magnesium in Strukturbauteilen aufgrund ihrer hohen Steifigkeit und Festigkeit ersetzen.Weiterlesen

125.000 Euro Fördermittel – so viel erhielten die TUs aus Chemnitz, Freiberg und Dresden Ende letzten Jahres für CircEcon. Unter dem Schirm und initiiert von der Leichtbau-Allianz Sachsen (LAS) planen die drei Technischen Universitäten ein Forschungszentrum für eine treibhausgasneutrale Kreislaufökonomie.Weiterlesen

Die online-Kurse des Fraunhofer IFAM vermitteln Wissen über faserverstärkte Kunststoffe und deren Besonderheiten, geben eine Einführung in Konstruktions- und Fertigungsmethoden sowie Reparaturstrategien und Adhäsionseigenschaften. Sie wurden zusammen mit der General Adhesivos und der AVK – Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e .V. entwickelt.Weiterlesen