Das langlebige Wikkelhouse besteht aus Holz und Wellpappe, ist zu 100 % recycelbar und kann aufgrund seines geringen Gewichts nicht nur auf dem Boden, sondern auch auf Dächern aufgestellt werden. Weiterlesen

Der Ukraine-Krieg löst die Coronakrise nahtlos ab. Zeit zum Luftholen bleibt kaum. Denn der Leichtbau ist auf einige Rohstoffe und Materialien angewiesen, die entweder aus der Ukraine oder Russland eingeführt werden, oder aber deren Produktion am russischen Energietropf hängt. Wie ist die Situation aktuell? Welchen Einfluss haben die Energiepreise? Wie angespannt sind die Lieferketten? Eine Bestandsaufnahme.Weiterlesen

Für technische Bauteile, Maschinenelemente, Maschinen und kompletten Anlagen werden heute Metalle oder Kunststoffe eingesetzt. Holz ist Baustoff oder für Möbel geeignet aber doch keine ernstzunehmende Alternative für die Industrie – oder doch? Warum der Leichtbauwerkstoff Holz in der Intralogistik zum Standardwerkstoff unter anderem für Ladungsträger werden sollte, erklärt Christoph Alt.Weiterlesen

Leichtwerk Research entwickelt derzeit im Forschungsprojekt Hermes Drohnen aus nachwachsenden Leichtbaumaterialien. Ziel sei es, eine bessere Ökobilanz als eine vergleichbare Struktur aus CFK zu erreichen.Weiterlesen

An einer nachhaltigen Alternative zu Schaumstoffen auf Kunststoff-Basis arbeiten die Beteiligten des EU-Projekt „Bread-Cell“. Der neue Holz-Schaumstoff wird aus Cellulose sein, die mit Hilfe von Hefen aufgeschäumt wird.Weiterlesen

Die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung (DITF) arbeiten zusammen mit dem baden-württembergischen Landwirtschaftsministerium an einem kostengünstigen und umweltfreundlichen Verfahren zur Produktion von Carbonfasern aus Holz. Weiterlesen

In München soll ein 20.000 qm großes Holzhybrid-Gebäude entstehen. Die Entwürfe für den sechsstöckigen Bau mit der Bezeichnung i8 stammen vom dänischen Architekturbüro C.F. Møller, das bereits mehrere Hochhäuser in Holzbauweise umgesetzt hat.Weiterlesen

Das Kernmaterial Baltek SBC ist nicht nur biologisch abbaubar, sondern nach Angaben des Herstellers auch das erste CO2-neutrale Sandwich-Kernmaterial, das mehr Kohlendioxid verbraucht, als durch die Produktion des Sandwichmaterials verursacht wird.Weiterlesen

Wissenschaftler des Kompetenzzentrums CeMOS der Hochschule Mannheim haben in Kooperation mit dem Unternehmen Willi Mayer Holzbau ein Material entwickelt, das unter den richtigen Voraussetzungen die 10-fache Wärmespeicherfähigkeit von Beton aufweist.Weiterlesen

Mit einer innovativen Klebtechnik können leistungsfähige Holz-Beton-Verbundelemente für den mehrgeschossigen Hochbau schneller und einfacher hergestellt werden. Das Holz im Betonelement reduziert das Gewicht und erlaubt Leichtbau-Lösungen im Bauwesen.Weiterlesen