Wenn Gewicht durch den Einsatz von passenden Komponenten eingespart werden kann, entstehen deutliche Mehrwerte für die Anwendung und den täglichen Einsatz der Endgeräte – das gilt laut Liebherr für Baumaschinen bis hin zu stationären Anwendungen.  Einen Beitrag dazu leisten Hybridzylinder.Weiterlesen

Über 100.000 Schweizer Franken Preisgeld freuten sich die Gründer des schweizer Start-ups Composite Recycling bei der letzten Ausgabe der MassChallenge Switzerland am 27. Oktober in Lausanne. Das Unternehmen mit Sitz in Ecublens (VD) hat einen effizienten Weg gefunden, faserverstärkte Kunststoffe via Pyrolyse in ihre Bestandteile Fasern und Harz zu trennen. Weiterlesen

Faserausrisse, Faserüberstände oder nicht vollständig abgeschnittene Fasern und auch verbranntes Harz müssen nach dem Formen und Aushärten entfernt werden. Zum industriellen stationären Fräsen, Sägen und Bohren (Tauchen) eignet sich der Fräser Carbon Cut.Weiterlesen

Sie interessieren sich für Leichtbau-Chassis, neue Ideen für die Mobilität im Nahverkehr zu Land, in der Luft oder auf dem Wasser? Nachhaltigkeit durch nachwachsende Rohstoffe im Bauwesen oder Recyclingansätze für Carbonfasern sind Ihr Thema? Oder haben Sie mehr Spaß an innovativen Energiespeichern für Fahrzeuge?Weiterlesen

Der spanische Hersteller für Schienenfahrzeuge Talgo setzt künftig für die Radsatzrahmen der Avril-Hochgeschwindigkeitszüge auf carbonfaserverstärkte Kunststoffe (CFK). Das Komponentengewicht der bisherigen Stahlausführung kann so bei gleicher mechanischer Belastbarkeit und Sicherheit um die Hälfte reduziert werden.Weiterlesen

Hexcel wird Dassault Aviation mit Carbonfaser-Prepregs für das Falcon 10X-Programm beliefern, das erste Business-Jet-Programm des Unternehmens, bei dem Kohlenstofffaser-Verbundwerkstoffe für die Herstellung von Tragflächen eingesetzt werden.Weiterlesen

Wie sich der Leichtbau-Werkstoff CFK mit dem Wissen um die richtige Technik erfolgreich fräsen lässt, stellt Technikreporter Nikolaus Fecht im Fachmagazin Technik und Wissen in einem Interview mit Wolfgang Grimme und seinem technischen Leiter Bernd Settele dar.Weiterlesen