Teijin übernimmt Inapal und baut europäisches Automobilgeschäft aus

Teijin übernimmt Inapal und baut europäisches Automobilgeschäft aus

Teijin übernimmt Inapal Plasticos und baut so sein europäisches Automobilgeschäft weiter aus. (Quelle: JEC Composites)

Teijin hat Inapal Plasticos, einen portugiesischen Automobilzulieferer übernommen. Die Anteile an Inapal wurden von Teijin Holdings, der Holdinggesellschaft der Teijin-Gruppe in den Niederlanden, erworben. Der Kauf wurde Anfang August 2018 abgeschlossen, nachdem die Bedingungen, einschließlich der behördlichen Genehmigung, erfüllt worden waren.

Inapal, mit Hauptsitz in Leca do Balio, Porto, Portugal, ist ein Tier One Lieferant von Verbundkomponenten für die Automobil- und Schwerlastindustrie.

Das Leistungsspektrum des Unternehmens umfasst Karosserieteile der Klasse A, Struktur- und Unterbodenteile unter Verwendung einer Vielzahl von Materialien und Verfahren, darunter Plattenformmasse (SMC), Kohlefaser-SMC, Pre-Preg-Pressmolding (PCM), Direkt-Langfaser-Thermoplast (D-LFT) und Glasmatten-Thermoplast (GMT).

Das Unternehmen verfügt über zwei Produktionsstandorte in Portugal und bedient eine Vielzahl europäischer OEM-Kunden wie Jaguar, Land Rover, BMW, Mercedes, Volkswagen und Bentley.

Neben dem Automobil- und Schwerlastgeschäft liefert Inapal Komponenten für die Heiz- und Kühlindustrie sowie Sitzkomponenten für die Bus- und Bahnindustrie. 2017 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 31,9 Mio. €.

Teijin erwartet bis 2030 einen Umsatz von rund 1,7 Mrd. €.


Quelle und weitere Infos: JEC Composites

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.