Terminverschiebungen von Messen und Events wegen SARS-nCOV19

Terminverschiebungen von Messen und Events wegen SARS-nCOV19

Das Bemühen, die Ausbreitung des neuen Coronavirus SARS-nCOV19 zu verlangsamen, lässt viele Veranstalter verantwortungsvoll reagieren. Messen werden verschoben, Kongresse finden virtuell statt.

In diesem Zusammenhang versucht die Leichtbauwelt-Redaktion auch den Terminkalender aktuell zu halten, der sich für den Monat März und April bereits stark verändert hat. Sollten Sie Kenntnis von Veranstaltungs-Verschiebungen haben, die dort noch nicht hinterlegt sind, nehmen Sie bitte gern Kontakt zu uns auf.

Coronavirus fordert Kreativität beim Netzwerken

Unser Wirtschafts- und soziales Leben fusst auf Begegnungen, auf zwischenmenschlichen Kontakten. Auf die medizinisch-virale Herausforderung, die aufgrund der engen Vernetzung einer globalisierten Welt eigentlich vorhersehbar war, sollten wir aber nicht schockiert diese Basis komplett in Frage stellen.

Kontakte, Netzwerken, Gespräche sind gerade in Krisensituationen wichtiger als je zuvor. Beim „Wie“ ist jetzt jedoch Kreativität gefragt.

Die verantwortungsvollen Terminverschiebungen großer Messen sind in der aktuellen Situation meiner Ansicht nach wichtig und richtig. Kongresse könnten als Ersatz auch virtuell durchgeführt werden, hierum bemüht sich derzeit beispielsweise die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde. Eine mögliche Konsequenz durch das neue Coronavirus könnte also sein, dass Internet und digitale Kommunikation an Bedeutung zulegen werden.

Niemand weiß, wie sich die Situation weiter entwickeln wird. Manche Virologen glauben, dass SARS-nCOV19 gekommen ist, um zu bleiben. Wir würden uns dann also mit einer neuen Krankheit arrangieren müssen.
Zum aktuellen Stand der Forschung und Epidemiologie kann ich den täglichen Podcast des NDR mit dem Virologen Prof. Christian Drosten empfehlen. Solange wir über keine adäquaten Medikamente gegen die Krankheit COVID-19 verfügen oder gar einen Impfstoff haben, so lange wird das neue Coronavirus wohl auch die globalisierte Wirtschaft in vielerlei Weise beeinträchtigen.

Der Treibstoff technischer und wirtschaftlicher Entwicklung sind Informationsaustausch und Kommunikation. Dies ist aber nicht nur im direkten Face-to-Face Kontakt möglich, sondern es gibt viele andere – vielleicht auch neue – Wege, Informationen auszutauschen, miteinander im Gespräch zu bleiben und neue Kontakte zu finden.

Bild oben: Viele Terminverschiebungen durch SARS-nCOV19 (Quelle: Pixabay)

(ck)

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.