Leichtbau luxuriös: 5 kg für 35.000 Euro

Leichtbau luxuriös: 5 kg für 35.000 Euro

Das Bugatti-Bike besteht zu 95 % aus Carbon. (Quelle: PG Bugatti Bike)

Das teuerste Fahrrad weltweit kommt von Bugatti: Zu 95 % aus Carbon gefertigt, wiegt es nur 5 kg. Und kostet 35.000 € in der einfachsten Version. Neu ist es indes nicht – die Welt berichtete schon 2012 über das Luxus-Zweirad – aktuell im Leichtbau-Trend hingegen schon.

Gebaut wird es in einer kleinen Manufaktur in Regensburg. Jedes Modell nimmt 800 bis 1200 Arbeitsstunden Anspruch. Rahmen, Gabel, Lenker, Felgen, Naben, der Sattel, die Sattelstütze, selbst die Bremse und die Pedale bestehen aus Kohlefaser-Werkstoff.

Alle Rahmenquerschnitte sind überdimensioniert, um eine maximale Steifigkeit zu gewährleisten und wurden für die aerodynamischen Anforderungen hoher Geschwindigkeiten optimiert. Die Lenker sind mit Stoßdämpfern ausgestattet, der Single-Speed-Riemenantrieb besteht ebenfalls aus Carbon.

Das Design des exklusiven Rades lehnt sich an einen Fahrradentwurf des legendären Ettore Bugatti von 1903 an. Kunden können unter acht Bugatti-typischen Farben für den Rahmen wählen und so ihr Fahrrad an ihren Sportwagen anpassen – so sie einen besitzen.

Eines der Räder zu erhaschen, ist schwierig: es werden exakt 667 Exemplare hergestellt. Lady Gaga, Christoph Waltz und Orlando Bloom haben jedenfalls bereits zugeschlagen und ein Rad bestellt.

Einen Eindruck von diesem Luxus-Leichtbau-Zweirad gibt’s im Video.

Bild oben: Das Bugatti-Bike ist purer Leichtbau-Luxus. (Quelle: PG) 


Informieren leicht gemacht – der Leichtbauwelt-Newsletter – Hier kostenlos abonnieren und leicht auf dem Laufenden bleiben!


Quelle und weitere Infos: Ingenieur.de, GF Luxury

 

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.