Im Projekt Monomat an der Universität Bayreuth wollen die Forschenden die additive Fertigung nutzen, um Leichtbauprodukte für Medizin, Sport und Lifestyle aus nur einem Werkstoff herzustellen. Das Material soll wiederholt mit möglichst geringen Verlusten recycelt und in verschiedenen Produktklassen eingesetzt werden können.Weiterlesen

Faserverbundkunststoffe auf Basis von Carbonfasern galten als Hoffnungsträger für den leichten Karosseriebau. Doch sie erweisen sich für den Massenmarkt Automobil bisher als zu teuer. Am Preis der CFK-Werkstoffe könnte sich nun etwas ändern, so neue Forschungsergebnisse am Department of Materials Science and Engineering des Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge.Weiterlesen

Im Projekt Vertical E2E haben sich acht Partner zusammengetan, um eine durchgängige Digitalisierung von der Planung bis zu zum Prozess zu ermöglichen. Dazu werden die verschiedenen Produktions-Ebenen von ERP (Enterprise Ressource Plannign) und MES (Manufacturing Execution System) über das Linienmanagement bis hin zur einzelnen Maschine miteinander vernetzt.Weiterlesen

An einem digitalen Zwilling für das Herstellen strukturierter umgeformter Großbauteile – Anwendungsbereich Luftfahrt – arbeiten gemeinsam das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) wird zusammen mit dem Unternehmen Deharde in einem Forschungsprojekt mit dem Namen Poly-Profiled.Weiterlesen

Forscher der Johns Hopkins University haben ein neues stoßdämpfendes Material entwickelt, das sehr leicht ist, aber eine Schutzwirkung vergleichbar mit der von Metall besitzt. Den Forschern zufolge könnte das Material zur Verbesserung der Sicherheit von Helmen, Schutzwesten, Stoßfängern und anderen Teilen von Fahrzeugen und Flugzeugen eingesetzt werden, da es die Aufprallenergie effektiv ableitet und aufgrund seines Aufbaus leicht ist.Weiterlesen

Ein Konsortium rund um Varta und das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) will leichte und sichere Lithium-Ionen-Batterien für elektrisches Fliegen entwickeln. Dafür soll unter anderem eine LFP-Kathode um Mangan erweitert werden, um die Energiedichte zu erhöhen.Weiterlesen

Das Forschungsprojekt Defore (Design for Recycling) startete Anfang März mit dem Ziel Fahrzeugkomponenten so auszulegen, dass nicht nur Leistungsgewicht und Fahrkomfort verbessert werden, sondern auch nach Lebensdauerende das Recycling und die Materialtrennung berücksichtigt wird.Weiterlesen

Im Projekt Light-Light-Roof arbeiten Forschende des Fraunhofer Umsicht an leichten Dächern aus Glas-Folie, genauer an einem leichten und modulares Leichtbausystem. Dieses System soll ein Glas-Folie-Modulsystem mit einem Innendach aus mobilen, lichtdurchlässigen und IR-reflektierenden Gewebe kombinieren.Weiterlesen

Am Institut für Kunststofftechnik (IKT) der Uni Stuttgart wird in einem zweijährigen Projekt mit den GWW (Gemeinnützigen Werkstätten und Wohnstätten), Sindelfingen, eine leichte Transportbox für ein Elektrolastenrad entwickelt. Der Leichtbau-Werkstoff dazu stammt aus Pflanzenfasern.Weiterlesen

Neuartige Duroplaste, die sich mit Licht- und Temperaturstimulation recyceln lassen, sollen bisher nicht recycelbare Hochleistungskunststoffe einmal ersetzen, um der Circular Economy einen weiteren Schritt näher zu kommen. Hierfür erhält Dr. Celine Calvino, LivMats Uni Freiburg, jetzt eine Förderung der Baden-Württemberg Stiftung.
Weiterlesen