Mit Hilfe des Geschossdecken-Systems Cobiax CLS, das jetzt die bauaufsichtliche Zulassung vom DIBt erhalten hat, kann bis zu 35 Prozent Beton pro Geschossdecke eingespart werden. Die Decken sind um ein Vielfaches leichter, ohne jedoch an Tragfähigkeit einzubüßen.Weiterlesen

Die Fahrzeugbau Kempf bietet maßgeschneiderte Nutzfahrzeuge an. Das Familienunternehmen setzt konsequent auf Leichtbau und setzt den SSAB-Stahl 960 Plus in seinen Kippanhängern ein, der typischerweise für anspruchsvolle lasttragende Konstruktionen verwendet wird.Weiterlesen

Das Unternehmen PPprint hat ein Polypropylen entwickelt, das ein reproduzierbares 3D-Druckergebnis ermöglicht. Mit dem Large Area Additive Manufacturing (LAAM) Verfahren wurde der Sitzhocker „Honey-PP“ umgesetzt, der mit dem Materialica Design & Technology Award ausgezeichnet wurde.Weiterlesen

Der Auftragsfertiger Rübsamen ist auf nahtlose und dünnwandige Blechformteile und zylindrische, ovale oder eckige Hohlkörperteile spezialisiert. Gefertigt werden diese dünnwandigen Leichtbau-Formteile aus Aluminium, Edelstahl, Kupfer, Stahlblech und hochlegierten Nickelwerkstoffen.Weiterlesen

Der Volumentransporter Mega Lightplus von Kögel ist rund 700 kg leichter als der Standard-Trailer gleicher Größe. Die Nutzlasterhöhung wurde durch mehr Aluminium im Aufbau und Felgen sowie Luftvorratsbehälter und die Stahl-Leichtbau-Konstruktion des Fahrgestellrahmens erreicht. Weiterlesen

Eine Lösung für eine alternde Beton-Infrastruktur könnten Leichtbau-Brücken aus Faserverbundwerkstoffen darstellen. In Tennessee wurde eine solche Brücke aus einem faserverstärkten Polymer innerhalb eines Tages errichtet. Die Brücke soll eine Lebensdauer von 100 Jahren haben und deutlich weniger Wartungs- und Reparaturaufwand verursachen.Weiterlesen

Das Carbon-Rennrad Domestique des Herstellers HPS setzt auf ein extra kleines, leichtes Antriebssystem, das in den Rohren und im Tretlager versteckt ist. Dennoch erreicht es eine Geschwindigkeit bis 25 km/h und wiegt dabei weniger als 9 kg.Weiterlesen

Zehn Prozent weniger Gewicht, Dieselverbrauch und CO2-Emission – diesen Anspruch stellt sich Fliegl Fahrzeugbau mit seinen Trailern. Der Revolution Kipper DHKA 390 schafft bei einem Leergewicht von unter 4.000 kg je nach Variante und Ausstattung ganze 1.000 kg mehr Nutzlast.Weiterlesen