Ende letzten Jahres erteilte das Deutsche Institut für Bautechnik DIBt dem Carborefit-Verfahren die erweiterte allgemeine bauaufsichtliche Zulassung / allgemeine Bauartgenehmigung. Mit diesem Verfahren kann Stahlbeton mit Carbonbeton verstärkt werden.Weiterlesen

Das Greenpoxy Bio-Prepreg besteht aus vorimprägnierten Leinenfasern, die mit dem gleichnamigen Harzsystem getränkt wurden. Das Harzsystem setzt mit rund 30 Prozent pflanzliche Inhaltsstoffen zumindest teilweise auf nachwachsende Rohstoffe.Weiterlesen

Die Aluminiumlegierung Trimal 38 (AlSi8ZnMn) erlaubt unter Wahrung der mechanischen Eigenschaften eine weitere Gewichtsreduktion von Bauteilen. Die Druckgusslegierung zeigt eine sehr gute Gieß- und Verformbarkeit auch bei der Herstellung großflächiger Druckguss-Strukturbauteile.Weiterlesen

Sabic bringt biobasierte Thermoplaste der Marke Ultem auf den Markt, die zu 25,5% aus biobasierten Rohstoffen bestehen, die als Abfälle oder Rückstände zum Beispiel der Holzproduktion, anfallen.Weiterlesen

Hochleistungskunststoffe werden im Leichtbau in verschiedenen Anwendungen als Metallersatz verwendet. Der schweizer Rohstoffhersteller EMS Chemie hat hierfür weiterentwickelte faserverstärkte Hochleistungskunststoffe im Portfolio.Weiterlesen

Das jüngste Mitglied in der Familie der endlosfaserverstärkten thermoplastischen Composites der Marke Tepex besteht aus biobasierter Polymilchsäure als Matrixmaterial und Flachs als Naturfaser.Weiterlesen