Trotz schwieriger Rahmenbedingungen hat die Brose Gruppe die Kehrtwende geschafft. Nach dem erstmaligen Betriebsverlust 2021 wird der Zulieferer für 2022 wieder ein positives Ergebnis erwirtschaften.Weiterlesen

Mit dem Neubau am Standort in Oberopfingen erweitert Liebherr im Produktsegment der Komponenten die Produktion für Hydraulikzylinder. Mit dem neuen Werk wird sich ab 2024 auch die mechanische Fertigung für Hydraulikzylinder an das bereits bestehende Hauptwerk anschließen. Weiterlesen

Alexander Schmitz ist seit dieser Woche neuer CEO von GE Additive. Mit Sitz in München wird er an den derzeitigen Geschäftsführer von GE Additive, Riccardo Procacci, berichten. Dieser übernimmt eine erweiterte Führungsrolle bei GE Aerospace.Weiterlesen

An der Hochschule Hamm-Lippstadt wird es ab dem Wintersemester 23/24 den überarbeiteten Studiengang „Materialwisssenschaften und Bionik“ geben, der die Themen Bionik, Leichtbau, Photonik und Materialwissenschaften in den Blick nimmt.Weiterlesen

Sechs Millionen Euro Bundesförderung erhält die TU Chemnitz, um eine Forschungs- und Wertschöpfungsinfrastruktur („Carbon LabFactory“) für Carbonfasern mit einem optimierten CO2-Footprint zu entwickeln. Diese sollen als Basis für zukunftsorientierte, nachhaltige Leichtbaustrukturen dienen. Weiterlesen

Dr. Michael Effing, Dirk Punke und Prof. Jens Ridzewski sowie Gerhard Lettl und Michael Polotzki wurden als Vorstand der AVK einstimmig für drei weitere Jahre wiedergewählt.Weiterlesen

Das Denken in leichten Strukturen und die Additive Fertigung gehören zusammen. Über 800 Aussteller zeigten im November auf der achten Formnext in Frankfurt, wie vielfältig die additive Fertigung einsetzbar ist. Dabei werden die Grenzen des Machbaren immer weiter verschoben. Infolgedessen findet man auf der Formnext in schöner Regelmäßigkeit interessante Entwicklungen, die den Leichtbau weiter voranbringen und neue Impulse schaffen.Weiterlesen