Voestalpine: 100 Millionen-Invest für hochfesten Automobilstahl

Fast 100 Millionen Euro wird Voestalpine in den Ausbau der Feuerverzinkungsanlagen am Standort Linz investieren. Denn das Unternehmen rechnet mit einer wachsenden Nachfrage nach hochqualitativen Hochfeststählen für die Premium-Automobilindustrie. Diese Stahlprodukte besitzen eine optimierte Crashperformance bei größtmöglicher Gewichtseinsparung, um die Fahrzeuge leichter und somit nachhaltiger bauen zu können.

Die Investition ermöglicht eine weitere Qualitätssteigerung bei der Herstellung von verzinkten und unbeschichteten Kaltbandprodukten, da nach dem Ausbau künftig höhere Festigkeiten, verbesserte Dehnbarkeiten und größere Abmessungen bei Kaltband und feuerverzinktem Band erzielt werden können.

Im August starten die ersten baulichen Maßnahmen an der Feuerverzinkung 4, der technologische Hochlauf ist mit 2025/26 geplant. Die Modernisierung aller Feuerverzinkungsanlagen wird voraussichtlich im Jahr 2027 abgeschlossen sein.

Bild oben: Voestalpine investiert knapp 100 Millionen Euro in den Ausbau Feuerverzinkungsanlagen in Linz (Quelle: Voestalpine)


Quelle und weitere Infos: Pressemitteilung

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.