Zykluszeiten verkürzt: Heckspoiler in einem Werkzeug kleben und schweißen

Zykluszeiten verkürzt: Heckspoiler in einem Werkzeug kleben und schweißen

Kleben und Ultraschall-Schweißen in einem Werkzeug – so stellt Rehau einen Heckspoiler heute in etwa einem Drittel der Zykluszeit her. Die besondere Aufgabe in diesem Projekt war, das Bauteil aus zwei Hälften zu fügen und mehrere Halteclips anzubringen. Zusammen mit dem Anlagenbauer Knur aus Regensburg entwickelte der Automobilzulieferer einen Prozess, der beide Fügetechnologien in einem Werkzeug vereint.

Das Fachmagazin Plastverarbeiter berichtet: „Die auf diesem Prinzip basierende 2K-Hybrid-Klebeanlage verwendet ein Zweikomponenten-Klebstoffsystem in Kombination mit Ultraschallschweißen. Das Besondere an dieser Lösung ist, dass beide Fügeprozesse in demselben Werkzeug durchgeführt werden und das Ganze lediglich fünf bis zehn Sekunden dauert – je nach Bauteilgröße und Anzahl der gleichzeitig gesetzten Schweißpunkte. Danach sind die Bauteile sofort handlingfest, können vom Werker also entnommen und an den nächsten Prozessschritt weitergegeben werden.“

Die verkürzte Zykluszeit führt zu günstigeren Produktionskosten, weil weniger Werkzeuge für denselben Ausstoß eingesetzt werden müssen. Das hat gleich mehrfach kostendämpfende Wirkung: Die Anlage wird günstiger, die benötigte Fläche ist kleiner und der Energieverbrauch geringer. In der Produktion sind weniger Einstellarbeiten notwendig und der Wartungsaufwand für die Werkzeuge sinkt.

Knur habe zwischenzeitlich die Verfahrenskombination aus Kleben und Schweißen auch auf andere Anlagenkonzepte mit zum Teil deutlich höheren Stückzahlen übertragen, so ist im Fachmagazin zu lesen.


Quelle und weitere Infos: Plastverarbeiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .