Biobasierte Composites: Büfa vertreibt NFK-Halbzeuge von BPREG

Büfa Thermoplastic Composites bietet in Kooperation mit BPREG Composites, einem Lieferanten biobasierter Composites, unidirektionale Tapes (UD-Tapes) für faserverstärkte Laminate an.

Die Halbzeuge bestehen aus einer Polypropylen (PP)-Polymermatrix, die mit Flachsfasern verstärkt ist. UD-Tapes wie Gewebe lassen sich im Tapelegen, Thermo- und Vakuumformen, Pressen und Spritzgießen verarbeiten. Anwender profitieren von kurzen Zykluszeiten bei einer hohen Flexibilität im Design.

Je nach Faserorientierung und Schichtdicke kann das Material für unterschiedliche Anwendungen angepasst werden, etwa für Wandpaneele oder Innenverkleidungen von Flugzeugkabinen. Auch dünne und leichte Lärmschutzwände sind aus den thermoplastischen Halbzeugen aus Flachs denkbar.

„Beiden Prepregs, also den vorimprägnierten textilen Faser-Matrix-Halbzeuge von BPREG Composites, handelt es sind um thermoplastische Platten, die mit ausgerichteten Naturfasern verstärkt sind. Sie kombinieren die Vorteile der Rezyklierbarkeit und Formbarkeit von Thermoplasten mit einer kohlenstoffneutralen biobasierten Verstärkung. Die Einsparpotentiale bei anfallenden Produktionsabfällen entlasten die Umwelt.“
Dirk Punke, Geschäftsführer der Büfa Thermoplastic Composites

Bild oben: Flachsfasern statt synthetischen Fasern nutzt BÜFA für ihre Verbundwerkstoffe. (Quelle: BPREG Composites)


Quelle und weitere Infos: Pressemitteilung, Plastverarbeiter

Firmenland

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.