Wittmann-Battenfeld verstärkt Vertrieb für Leichtbau-Technologie in Deutschland

Wittmann-Battenfeld verstärkt Vertrieb für Leichtbau-Technologie in Deutschland

Durch Reduktion der Kunststoffmenge und Vergrößerung des zentralen Hohlraumes lassen sich gezielt Leichtbauteile mit kurzer Zykluszeit und gleichzeitig guten Oberflächen erzeugen. (Quelle: Wittmann Battenfeld)

Dieter Jackel, Gebietsverkäufer, und Michael Halbfas, Produktmanager, treiben für Wittmann Battenfeld seit dem 1. April 2021 als Gebietsverkäufer aktiv den deutschlandweiten Vertrieb der Airmould-Technologie voran.

Ergänzend wird Marco Moser aus dem Headquarter in Kottingbrunn, Österreich, dem Team als Produktexperte für Leichtbautechnologien beratend und unterstützend zur Seite stehen.

Das Gasinnendruck-Spritzgießen Airmould ist ein Verfahren, bei dem Stickstoff in die mit Schmelze teilweise oder vollständig gefüllte Formkavität injiziert wird. Somit lassen sich Leichtbauteile mit kurzer Zykluszeit und gleichzeitig guten Oberflächen erzeugen.

Bild oben: Von links: Dieter Jackel, deutschlandweiter Vertrieb und Michael Halbfas, Produktmanager für die Airmould-Technologie (Quelle: Wittmann Battenfeld)


Quelle und weitere Infos: Pressemitteilung

Firmenland

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.