Boeing rechnet mit 8.700 neuen Flugzeugen bis 2040

Boeing rechnet mit 8.700 neuen Flugzeugen bis 2040

Gute Nachrichten für die Zulieferindustrie: Boeing prognostiziert für die nächsten 20 Jahre ein stetiges Wachstum und einen steigenden Bedarf für nachhaltige Technologien für die europäische Luftverkehrsflotte. Der überwiegende Teil der bestehenden Flotte werde durch treibstoffeffizientere Modelle ersetzt, so dass der Bedarf bei etwa 8.000 neuen Flugzeugen im Wert von 1,25 Billionen Euro liegen werde.

Postpandemisch werde der Flugverkehr wieder auf sein altes Niveau zurückkehren. Daher hat eine Verringerung des CO2-Fussabdrucks der Luftfahrt höchste Priorität. Investitionstrends werden deshalb sein:

  • Single-Aisle-Modelle mit höherer Kapazität für die Kurzstrecke, um Treibstoffverbrauch und Emissionen zu reduzieren
  • Effiziente Großraumflugzeuge der neuen Generation – beispielsweise des Dreamliner 787 – für die Langstrecke.

„Boeing konzentriert sich auf einen vielschichtigen Ansatz zur Dekarbonisierung der Luftfahrt. Dieser wird durch unsere Bemühungen untermauert, relevante Informationen für politische Maßnahmen zur Verfügung zu stellen und weltweit innovative Partnerschaften zu entwickeln. Die Entwicklung und Auslieferung treibstoffeffizienterer Flugzeuge ist ein wesentlicher Bestandteil dieser Strategie, ebenso wie die aktive Unterstützung des Übergangs der Branche zu erneuerbaren Energien mit einem Schwerpunkt auf sogenannte Sustainable Aviation Fuels (SAF) und fortschrittlichen Technologien.“
Brian Moran, Boeing Vice President of Sustainability Policy and Partnerships.


Quelle und weitere Infos: Pressemitteilung

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.