Ein Hochhaus aus Holz für Dublin

Ein Hochhaus aus Holz für Dublin

Dock Mill Dublin

Das geringe Gewicht und die Zugfestigkeit von Holz wird zunehmend auch für Hochhäuser geschätzt. So soll nun im Hafenviertel der irischen Hauptstadt Dublin das höchste auf einer Holzstruktur basierende Gebäude entstehen. Der Entwurf stammt vom Dubliner Architekturbüro Urban Agency.

Dock Mill wird aus der ursprünglichen, 22 Meter hohen Mühle bestehen, die durch einen Holzturm aus vorgefertigtem Brettsperrholz ergänzt wird. Damit erreicht das Gebäude eine Höhe von 50 m und liegt damit nur knapp unter dem Brock Commons Tallwood House in Vancouver, einem Studentenwohnheim mit 53 m Höhe. Das höchste Holzgebäude der Welt liegt jedoch weiterhin außer Konkurrenz: der Mjøstårnet in Oslo, der 85,4 m in die Höhe ragt.

Dock Mill soll sowohl als Wohn- als auch als Bürogebäude genutzt werden. Im Holzturm ist geplant, das Holz in Sich zu belassen und per Glasfassade die Konstruktionsweise auch nach außen hin sichtbar machen.


Quellen und weitere Infos: Archinect.com, Newatlas.com, Dezeen.com, Archdaily.com, Designboom.com, Holzbauaustria.at

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.