VDI-Nachwuchspreis Kunststofftechnik 2020 geht an IKV-Wissenschaftler

Der VDI-Nachwuchspreis Kunststofftechnik geht in diesem Jahr an einen Wissenschaftler des Instituts für Kunststoffverarbeitung in Industrie und Handwerk (IKV) an der RWTH Aachen.

Max Weihermüller erhält die Auszeichnung für seine Masterarbeit. Er hat erfolgreich eine Identifikation einer geeigneten Inline-Messmethode zur Erfassung von Fertigungsfehlern im Laminataufbau von fasergewickelten Typ-4-Druckbehälter entwickelt und validiert.

Der Preis wird seit 2013 von der VDI-Gesellschaft Materials Engineering für herausragende Hochschulabschlussarbeiten auf dem Gebiet der Kunststofftechnik verliehen. Das Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro stifteten in diesem Jahr die Unternehmen Allod Werkstoff und  W. Müller Blasformtechnik.

Bild oben: Max Weihermüller, M.Sc., nahm den VDI-Nachwuchspreis als Anerkennung für seine herausragende Masterarbeit entgegen. (Quelle: IKV)


Quelle und weitere Infos: Institut für Kunststoffverarbeitung Aachen, Plastverarbeiter, Kunststoffindustrie Online

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.