Saertex schließt Werk in Stade

Der Faserverbund-Spezialist Saertex schließt seine Produktion in Stade zum Jahresende, berichtete die Kreiszeitung Nordheide Ende August. Damit verliert das CFK-Valley Stade eine seiner Gründerfirmen. Saertex war einer der ersten Zulieferer von Airbus, die sich in Stade ansiedelten. Nach Beendigung dieser Zusammenarbeit hielt das Unternehmen am Standort fest und fertigte Bauteile. Nun führe eine strategische Entscheidung zum Aus für das Werk, die, so ist der Tagespresse zu entnehmen, nichts mit der Corona-Pandemie zu tun habe.

Das Unternehmen Saertex trennt sich damit komplett von der Bauteilefertigung und konzentriert sich auf seine Kernkompetenzen. Diese liegen in der Herstellung multiaxialer Gelege und Kernmaterialien zur Herstellung von Faserverbundstoffen aus Glas-, Carbon- und Aramidfasern.


Quelle und weitere Infos: Kreiszeitung Nordheide, Münstersche Zeitung

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.