Strangpressprofile für leichte Mobilität wirtschaftlich produzieren

Die Leichtbaupotenziale der Strangpressprofile könnten heute umfassener genutzt werden, wenn auch Integralbauweisen mit geometrischer Funktions- und Belastungsanpassung in Profillängsrichtung realisiert werden könnten. Derartigen Designs stehen vor allem im Mobilitätsbereich bisher die Kosten verfügbarer Fertigungslösungen entgegen.

Thema des Projekts Proleit, „Prozessentwicklung und Technologietransfer eines kombinierten Umformverfahrens zur Herstellung gradierter Profile für Leichtbauanwendungen“, ist deshalb eine neue kosteneffiziente Fertigungstechnologie, die eine hohe Gewichtseinsparung durch große geometrische Variabilität der Strangpressprofile erreichen soll. Dem Leichtbaukonstrukteur werden dadurch neue Möglichkeiten zur Gewichtseinsparung, Ressourcenschonung und CO2-Reduzierung an die Hand gegeben.

„Basis für diese Technologieentwicklung ist das Walzgleitziehen, das durch eine neue Prozessgestaltung und Automatisierungsidee ein geometrisches Gradieren mit hohem Teiledurchsatz ermöglichen soll. Ziel ist des Projekts ist das Umsetzen der neuen Prozesse in die industrielle Praxis, um belastungsangepasste Profile aus Leichtmetalllegierungen für Mobilitätsanwendungen wirtschaftlich produzieren zu können.“
Dr.-Ing. Michael Trompeter, Innovationsingenieur bei der Otto Fuchs KG

Das Projekt, das im Rahmen des Technologietransfer-Programms des BMWi gefördert und unter Federführung des Unternehmens   Otto Fuchs beantragt wurde, läuft bis Ende März 2024. Verbundpartner sind außerdem das Institut für Umformtechnik und Leichtbau der TU Dortmund sowie das Unternehmen MSG Maschinenbau.

Im Rahmen der Initiative Leichtbau des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) wurde das Technologie Transferprogramm Leichtbau des BMWi (TTP LB) aufgesetzt. Mit einem Fördervolumen in Höhe von 300 Millionen Euro wird mit dem TTP LB der branchenübergreifende Wissens- und Technologietransfer unterstützt und Leichtbau als Zukunftstechnologie weiterentwickelt. Mehr zum Förderprogramm: 7 entscheidende Fragen und Antworten zum Förderprogramm Leichtbau

Bild oben: Die möglichen Anwendungen und damit das Leichtbaupotenzial geometrisch gradierter Strangpressprofile soll durch eine wirtschaftliche Variante des Walzgleitziehens deutlich erweitert werden. (Quelle: GDA)


Quelle und weitere Infos: Pressemitteilung

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.