Am KUZ untersuchen ForscherInnen den Zusammenhang zwischen Granulatfeuchte, Rheologie und Formteileigenschaften für Polyamid. Es sollen Handlungsanweisungen für Kunststoffverarbeiter erarbeitet werden, Formteilfehler durch zu feuchtes PA6-Granulat beim Spritzgießen technischer Teile zu vermeiden.Weiterlesen

Um die Einflüsse von Faserausrichtung und -volumengehalt sowie Dichte und Geometrie der Blasen insbesondere für Schaum-Spritzgußteile aus dem TSG-Verfahren besser zu verstehen, untersucht das Kunststoff-Zentrum in Leipzig (KUZ) die Formteile mit CT-Analysen.Weiterlesen