2018 macht das Startup TechTinyHouse Furore mit einem leichten Rohbaukonzept für die kleinen Häuser, das mit einem Flächengewinn von damals etwa 50 Prozent einherging. Drei Jahre später erzählt uns Gründer Brendan Thome, warum das Thema Leichtbau für Tiny Houses vor allem zu Beginn der Bauphase besonders wichtig ist, weshalb sich viele seiner Kunden etwas Besonderes wünschen und warum er etwa ein Viertel seiner Arbeitszeit für Recherche und Entwicklung aufwendet.Weiterlesen

Der Anhänger bildet das Fundament eines jeden TechTinyHouse. Er wurde speziell für den Aufbau von Tiny Houses entwickelt und schließt optimal an das Ständerwerk an, damit das Tiny House eine solide Einheit bildet kann. (Quelle: TechTinyHouse)

Das Stuttgarter Startup Tech Tiny House baut Mini-Wohnhäuser, wie sie in den USA bereits seit Mitte der 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts existieren – aber in einer neue Leichtbau-Variante. Durch den konsequenten Einsatz von Leichtbau-Materialien kann die Wohnfläche um bis zu 50 Prozent größer ausfallen – bei gleichem Gewicht.Weiterlesen