Kleinmengen-Applikation: Faserverbund-Gewebefolien schnell und sicher laminieren

Kleinmengen-Applikation: Faserverbund-Gewebefolien schnell und sicher laminieren

Der Dosier- und Mischtechnik-Spezialist Tartler bietet kompakte Systeme zur Kleinmengen-Applikation synthetischer Kunstharze beim Laminieren von Faserverbund-Gewebefolien an. Vor allem in der Luftfahrt, im Jachtenbau sowie bei der Herstellung von Drohnen gehört das Laminieren zu den wichtigsten Formgebungs- und Fügeverfahren. Von zentraler Bedeutung ist hierbei das prozesssichere Dosieren, Mischen und Applizieren der zur Verfestigung der Gewebefolien erforderlichen Polyurethan- und Epoxidharze.

Die 2K-Verarbeitungsanlagen der MDM-Serie des Unternehmens sind genau auf diese Aufgabenstellung abgestimmt. Je nach Ausführung eignen sie sich für die manuelle oder teilautomatisierte Fertigung laminierter Leichtbauteile für Ultralight-Flugzeuge, Bootsrümpfe und Drohnenkörper. Die Systeme stehen aktuell in vier Varianten zur Verfügung, können aber mit vielen Erweiterungs-Komponenten an wechselnde Anforderungen angepasst werden

Bild oben: Die MDM 6 – das Spitzenmodell der Kompaktanlagen-Baureihe – ist ausgelegt für Ausstöße bis 3,5 l/min. (Quelle: Tartler)


Quelle und weitere Infos: Pressemitteilung

Firmenland

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.