Leicht und stabil: GFK-Teile für Nutzfahrzeuge

Leicht und stabil: GFK-Teile für Nutzfahrzeuge

Lamilux bietet GFK-Bahnen und -Platten an, mit denen Bauteile von Nutzfahrzeugen leichter und stabiler werden. Die faserverstärkten Kunststoffe werden als Deckschichten in die Konstruktion der Seitenwände, Innenwände, Dächer, Türen und Böden von Lkw, Aufliegern und Lieferfahrzeugen der Letzten Meile eingebunden.

Einer der größten Vorteile von Lamilux-GFK auf Polyester- und Epoxidharzbasisist nach Angaben des Unternehmens die hohe Hagelschlagbeständigkeit und Schlagfestigkeit. Dank der hohen Materialsteifigkeit und einer enorm geringeren Verformungsneigung ist dies vor allem ein Vorteil beim Einsatz im Dach, aber auch in der Außenwand von Aufliegern. Während Hagelkörner in Werkstoffen wie etwa Aluminium oder auch Wettbewerbs-GFK sichtbare und dauerhafte Dellen in Dach- und Seitenwandmaterialien drücken, überstehen die Bahnen aus faserverstärktem Kunststoff von dieses Wetterphänomen meist unbeschadet.

Zudem lässt sich durch den Einsatz der faserverstärkten Kunststoffe das Leergewicht beziehungsweise Eigengewicht von Fahrzeugen stark absenken. Im Vergleich zu Stahl kann durch GFK-Einsatz rund 40 Prozent und zu Aluminium rund 15 Prozent Gewicht eingespart werden. Durch die sehr versteifende Wirkung faserverstärkter Kunststoffe können zudem die Konstruktionselemente für Dächer und Seitenwände dünner ausgelegt werden. Von dem eingesparten Gewicht profitiert man im LKW-Bereich durch eine erhöhte Nutzlast, also eine höhere Zuladung und damit geringere Transportkosten, sowie einen reduzierten Treibstoffverbrauch.

Konkret hat das Unternehmen folgende Produkte im Sortiment:

  • Für die Innenanwendung: die Variante High Impact besitzt die Schlagzähigkeit und Oberflächen-Optik von lackierten Metalldeckschichten, verfügt über die geringe Wärmeleitfähigkeit und elastische Verformbarkeit thermoplastischer Materialien.
  • Für die Außenanwendung am Fahrzeugdach oder der äußeren Seitenwand: das Gewebe Gelcoat, das durch seine Gelcoatversiegelung eine besonders gute UV- und Witterungsbeständigkeit aufweist und für zusätzlichen Lichteinfall über das Fahrzeugdach auch in einer transluzenten Variante existiert.
  • Für Bodenbereiche: als Anti Slip – einem Verbund aus Harz und Glasfasern, auf dessen Oberfläche bereits während des Laminiervorgangs eine Schicht aus Quarzsand oder Granitgranulat aufgebracht wird, der bewirkt, dass Waren nicht verrutschen. Außerdem lassen sich damit die Rollgeräusche beim Be- und Entladen minimieren.

Bild oben: Mit Hilfe von GFK-Bahnen werden Lkw und Transporter leichter und stabiler. (Quelle: Lamilux)


Quelle und weitere Infos: Pressemitteilung

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.