Leichtbau-Startup baut in Dresden Produktionshalle

Leichtbau-Startup baut in Dresden Produktionshalle

Der Spatenstich für die neue Produktionshalle von Herone fand am Ende 2020 statt. (Quelle: Amt für Wirtschaftsförderung Dresden (Bernhard Albrecht), Herone, Family Value / Plastverarbeiter)

Das Dresdner Leichtbau-Startup Herone baut im Dresdner Industriegelände eine rund 700 Quadratmeter große Produktionshalle für die Großserienproduktion. Diese soll im März 2021 fertiggestellt sein.

Das Start-up ist eine Ausgründung des Instituts für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden und spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion thermoplastischer Faserverbund-Profile für Hochleistungsanwendungen, beispielsweise für die Luft- und Raumfahrtbranche.


» Mehr Infos zum Unternehmen im Firmenland: Herone


Quelle und weitere Infos: Plastverarbeiter, Composites United, Sächsische.de, Kompetenzatlas Leichtbau

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.