Leichte Kernmaterialien für Innenteile von Reisemobilen wie etwa Küchenarbeitsplatten oder Türen senken Gewicht und Spritverbrauch. Durch ein neues Verfahren sind auch individuelle Kleinserien wirtschaftlich umsetzbar.Weiterlesen

Klimawandel und Bevölkerungsexplosion, Migrationen, Umkehr der Alterspyramide und Ressourcenverknappung – angesichts dieser vielschichtigen Herausforderungen mussWeiterlesen

Schlechte Korrosionsbeständigkeit und die geringe Härte sind die Nachteile des Leichtbauwerkstoffs Magnesium – doch durchWeiterlesen

25 Prozent weniger Herstellungskosten im Maschinenbau und als Resultat eine energieeffiziente Maschine mit kürzeren Zykluszeiten? Das geht mit Leichtbau, wie aktuelle Ergebnisse aus dem Projekt PoKoGeLe zeigen.Weiterlesen

Die Konstruktion des „ILO 1“ ist ein Paradebeispiel für Top-down-Konzeptleichtbau und der ThinKing Januar 2018 des Leichtbau BW (Quelle: Leichtbau BW)

Leichtbauwelt im Gespräch mit Dr. Wolfgang Seeliger: Ökologie und Rendite sind über den Leichtbau sehr wohl miteinander vereinbar. Im Interview geht es außerdem um Orientierung, um neues Denken und die Tatsache, dass ein Auto kein Auto sein muss, um uns von A nach B zu bringen.Weiterlesen

Der Strategiekreis Leichtbau der Länderorganisationen hat zwei neue Sprecher. Dr.-Ing. Harald Cremer (Landesclustermanager NanoMikroWerkstoffePhotonik.NRW) undWeiterlesen

Komplexe Faserverbundteile sind nicht nur leicht und trotzdem stabil, sondern können tatsächlich auch durch ihreWeiterlesen