Das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden hat ein Hybrid-Radiallaufrad entwickelt, dasWeiterlesen

Holz eignet sich dank seiner vergleichsweisen geringe Dichte grundsätzlich für den Leichtbau. Wissenschaftler/innen der TUWeiterlesen

Das Max-Planck-Institut für Eisenforschung (MPIE), Düsseldorf, arbeitet an der Weiterentwicklung von Datenbanken, die das DesignWeiterlesen

Das Projekt Amalfi im Rahmen des österreichischen Kompetenzprogramms COMET widmet sich der Entwicklung neuer Aluminium-Weiterlesen

Für das Fügen von Faserverbundstoffen mit Leichtmetallen stehen neben geklebten oder genieteten Hybridverbindungen auch derWeiterlesen

Forschende der ETH Zürich und des MIT haben eine Konstruktionsweise entwickelt, die Leichtbaumaterialien maximale SteifigkeitWeiterlesen

Jährlich werden Schätzungen des Unternehmens Lamina Flow zufolge etwa eine Million Surfboards entsorgt, weil dieWeiterlesen

Der zweikomponentige Epoxidharz-Klebstoff Delo Duopox AB8162 wurde speziell für strukturelle Leichtbauverbindungen im Flugzeuginnenraum entwickelt. ImWeiterlesen

Kurze Taktzeiten und schnelle Greifer im Maschinenbau vertragen keinen überflüssigen Ballast. Um diesen zu vermeiden,Weiterlesen

Um im internationalen Schiffbau zu bestehen, erforschen spanische Unternehmen im EU-Konsortium Fibreship den Einsatz vonWeiterlesen

Mit der elektromagnetischen Puls-Technologie (EMPT) steht ein neuartiges Fügeverfahren bereit, um Stahl- und Aluminiumlegierungen zuWeiterlesen

Im Beitrag „Solisten sterben aus“ hat der Fachjournalist Nikolaus Fecht für den Henrich-Verlag Leichtbau-Beispiele ausWeiterlesen